Bau des NSH Bau des NSH


 

Bau des NSH

Im Jahr 1994 begann man nach langer Planung den Bau eines neuen Gemeindezentrums direkt hinter der Pfarrkirche. Man gab dem Gebäude den Namen "Niels-Stensen-Haus".

 


Bau des NSH

Der Vorplatz des Pfarrhauses im Jahr 1994 kurz vor Baubeginn des neuen Pfarrzentrums.

Bau des NSH

Dieser Platz direkt zwischen Pfarrkirche und Friedhof war ideal für den Standort des neuen Gemeindezentrums.

Bau des NSH

Im Mai 1994 erfolgte der erste Spatenstich durch den Leiter des Bauausschusses, Bernd Tegeder, im Beisein des Kirchenvorstandes und des Pfarrgemeinderates. Links im Bild der damalige Gemeindepfarrer Dr. Martin Trimpe.


Bau des NSH

Kurze Zeit später rückten die Bauleute mit ihren Maschinen an und ließen vom Grün des ehemaligen Vorplatzes des Pfarrhauses nichts mehr über.

Bau des NSH

Der Keller ist ausgehoben.

Bau des NSH

Die Hochbauarbeiten im vollen Gange. Im Hintergrund ist die Pfarrkirche zu erkennen.

Bau des NSH

Die Baustelle von der Kirchstraße aus gesehen.


Bau des NSH

Rohbauansicht der späteren Aula.

Bau des NSH

Blick auf den künftigen Meditationsraum (links).

Bau des NSH

Die Zimmerleute beginnen ihr Werk.

Bau des NSH

Ein Zimmermann auf der Spitze des Meditationsraumes.


Bau des NSH

Das Richtfest.

Bau des NSH

Das Niels-Stensen-Haus ist fast fertig.

Bau des NSH

Die Arbeiten an den Außenanlagen, hier im Innenhof, haben begonnen.


Bau des NSH

Einweihung des Niels-Stensen-Haus am 1. Advent 1995.

Bau des NSH

Schlüsselübergabe durch den Architekten.