Planung der Kirche Planung/Bau der Kirche


Planung der Kirche

Im Jahr 1840 entschloss man sich zum Bau einer neuen Kirche und begann durch monatliche Kollekten einen finanziellen Grundstock dafür zu schaffen. Erste Pläne wurden durch den Haselünner Architekten Josef Niehaus erstellt. Die die ungeklärte kirchenrechtliche Situation Papenburgs verzögerte sich der Bau über viele Jahre.

Planung der Kirche

1868 kaufte die Gemeinde ein Grundstück zur Anlage eines neuen Friedhofes und zum Bau einer neuen Kirche, obwohl eine Gruppe einflussreicher Bürger den Kirchenneubau gerne unmittelbar neben der alten Kirche errichtet gesehen hätte, doch ließ sich dieser Plan nicht durchführen.