Renovierung 2001 Renovierung 2001


Startschuss der Aktion "Antonius erhalten und erneuern" war im Herbst 2001. Zunächst nahm man sich die Maßnahmen vor, die dem Erhalt des Gebäudes dienten.

Renovierung 2001

Reinigung des Gewölbebodens und Einbau von Laufstegen.

Renovierung 2001

Das Turmzimmer: Hier war während der Arbeiten im Gewölbeboden und am Glockenstuhl Materiallager und Werkstatt. Auch hier wurden Holzfußboden und die Treppe zum Glockenstuhl erneuert. Es gab auch Überlegungen, hier im Turmzimmer ein Museum einzurichten.

Renovierung 2001

Der Glockenstuhl war im Laufe der Jahrzehnte so marode geworden, dass das Geläut aus Sicherheitsgründen kurzfristig stillgelegt werden musste. Erst nach einer aufwendigen Sanierung konnten die Antonius Glocken wieder erklingen.