Renovierung 1977-79 Renovierung 1977-79


Die Aktion "Antonius erhalten und erneuern" wurde eigentlich erst im Jahr 2001 in Leben gerufen. Da uns aber einige Fotos von der Renovierung in den Jahren 1977 bis 1979 vorlagen, wollen wir Sie ihnen nicht vorenthalten.

Renovierung 1977-79

1977: Die Wandmalereien waren teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Die Wandflächen wurden gereinigt und die Malereien teilweise rekonstruiert.

Renovierung 1977-79

1977: Auch an den Gewölben hatte der Zahn der Zeit genagt und sie müssten überarbeitet werden. Dazu wurden im Kirchraum große Gerüste aufgebaut. Die Arbeiten nahmen einen Zeitraum von einem 3/4 Jahr in Anspruch.

Renovierung 1977-79

Neben der Renovierung wurde auch ein Anbau mit Werktagskirche (Kreuzkapelle) und Sakristeierweiterung erstellt. Wenn der oben stehende Plan aus dem Jahr 1976 verwirklicht worden wäre, dann hätte die Kirche heute ganz anders ausgesehen.

Die Kreuzkapelle wäre dann im Turmbereich untergebracht worden und durch eine Glaswand vom restlichen Kirchraum abgetrennt gewesen. Der Sakristeianbau hätte seinen Standort am Platz der heutigen Kreuzkapelle gehabt. Der Altarbereich wäre weit in den Kirchraum bis zum Querhaus vorgezogen worden. Die Seitenaltäre wollte man verschwinden lassen.

Weitere Details können Sie vielleicht noch selbst aus der Zeichnung entnehmen. Ob diese radikalen Änderungen nun besser gewesen wären als die tatsächlich umgesetzten, dass ist sicher eine Geschmackssache. Interessant war dieser Plan aber allemal.